Historie

Die Geschichte der Feuerthaler Musikanten

1867 - 1930 1967 - 1980 1981 - 1990 1991 - 2000 2001 - 2010 2011 - heute
Musikalische Ereignisse zwischen 1867 - 1930

 

In Feuerthal, einem der kleinsten Orte im ehemaligen Landkreis Hammelburg, wird nach mündlicher Überlieferung bereits seit 1867 musiziert.

Die ersten Fotos sind uns noch vom Jahre 1930 erhalten. Auch in den folgenden Jahren wurden immer wieder Gruppenfotos gemacht.

Musikkapelle Feuerthal 1930

 

[oben]

Musikalische Ereignisse zwischen 1967 - 1980

 

Auszug aus der Festschrift "Kreismusikfest 1978":

Der Musikverein Feuerthal wurde 1967 durch Sigfried Schultheis ins Leben gerufen. Mit 12 Buben begann er, eine Kapelle zu gründen, die nach ca. vier Monaten schon ihren ersten Auftritt hatte. Im Jahre 1968 kamen weitere Musikerinnen und Musiker dazu, bevor man 1969 dem Nordbayrischen Musikbund beitrat und die erste Vorstandschaft gewählt wurde.

Jugendkapelle Feuerthal 1971

Jugendkapelle Feuerthal 1971

 

 

Der 1. Vorstand, Erich Heinickel, und der 2. Vorstand, Erich Beck, sowie Kassier Hubert Schneider begleiteten ihre Ämter über 25 Jahre. Es gab den ersten Dirigentenwechsel im Jahre 1975. Von da an begleitete Wieland Reuter dieses Amt bis zum Jahr 1990. Im Jahr 1977 wurde die Ausbildung weiterer 22 Mädchen und Buben begonnen. Drei von dieser Gruppe spielen heute noch bei den Feuerthaler Musikanten mit.

Nachwuchskapelle Feuerthal 1978

Nachwuchskapelle Feuerthal 1978

 

Musikkapelle Feuerthal 1978

Musikkapelle Feuerthal 1978

 

 

Es folgte im Jahre 1978 das Kreismusikfest mit über 50 Musikkapellen. Im Jahre 1979 erhielt der Musikverein Feuerthal die Pro-Musika-Plakette vom Bundespräsidenten Walter Scheel überreicht.

 

[oben]

 

Musikalische Ereignisse zwischen 1981 - 1990

 

Der Musikverein besuchte in den folgenden Jahren zahlreiche Zelt- und Musikfeste von der Ostsee (Heiligenhafen) bis nach Südtirol (Algund) und Gumpoltskirchen bei Wien, um nur ein paar zu nennen.

1984 und 1986 hielt der Musikverein zwei "Bunte Abende" in der Saaletalhalle ab, wobei beim 2. Bunten Abend die Halle mit Tribüne voll besetzt war. Im Jahre 1987 wurde 20 Jahre Musikverein Feuerthal gefeiert. 1988 wurden eine Schallplatte und eine Kassette im Koch-Records-Studio in Elbigenalb-Triol aufgenommen, was sicher ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte war.

Im Jahr 1990 löste Georg Schaller Weiland Reuter als Dirigent ab, der dieses Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr ausüben konnte.

 

[oben]

 

Musikalische Ereignisse zwischen 1991 - 2000

 

1991 übernahm Erwin Gerlach die Dirigententätigkeit bis zum Jahr 1993. Danach hat Hubert Schneider die musikalische Leitung übernommen. Im Jahr 1994 verstarb der 2. Vorstand Erich Beck, im Jahr 1995 verstarb der 1. Vorstand Erich Heinickel, was für den Musikverein Feuerthal ein herber Verlust war. Im Jahr 1996 wurde Hubert Schneider zum 1. Vorsitzenden gewählt. Sigfried Schultheis, der Gründer des Vereins, verstarb im gleichen Jahr. Das war stichpunktmäßig ein kurzer Überblick über 30 Jahre Musikvereinsgeschickte Feuerthal.

Der Höhepunkt im Jahr 1997 war der "Bunte Abend", der in Hammelburg in der Saaletalhalle sehr großen Anklang fand. Dieser Abend stand für 30 Jahre Feuerthaler Musikanten. Teilnehmer waren unter anderem die Gebrüder Pfarr aus Würzburg, der Chor Rebelcanto aus Bardubice, die Geschwister Kohlhepp und nicht zuletzt wir, die Feuerthaler Musikanten. 1997 war für den Feuerthaler Musikverein auch noch ein Jubiläumsjahr, nämlich 20 Jahre Straßenweinfest Feuerthal. Der Musikverein hatte einen Neuzuwachs, Valerian Jendraschewski, ein vielseitiger Musiker.

1998 haben wir neues Equipment angeschafft. Ein Mischpult, Effektgeräte und Mikrofone haben den Sound erheblich verbessert. Jendraschewski Valerain (Waldek) wurde Dirigent der Feuerthaler Musikanten.

Das Feuerthaler Weinfest ist alljährlich das schönste Ereignis in unserm Dorf. 1999 haben wir die Schule renoviert bzw. attraktiver gestaltet, damit wir den treuen Besuchern etwas bieten können. Waldek, der Dirigent, hat uns ganz schön hergenommen, um uns den musikalischen Feinschliff zu geben. Er hat sehr viel Engagement an den Tag gelegt und mit uns eine Menge neuer Stücke einstudiert, die er zum Teil selbst komponierte.
1999 waren wieder Vorstandschaftswahlen:
1. Vorstand Hubert Schneider, 2. Vorstand Dietmar Schmidt, Schriftführerin Heike Hergenröther, Kassier Thomas Heinikel, 1. Beisitzer Udo Holzinger, 2. Beisitzer Alfred Thust, Festausschussmitglieder Sonja Thust, Erhard Kuchenbrod, Elvira Kuchenbrod, Claudia Schneider, Kassenprüfer Hermann Desch, Klaus Voshage, Dirigent Valerian Jendraschweski

Im Jahr 2000 haben unsere Jungmusiker erstmals in der Vereinsgeschichte die D1 Prüfung abgelegt. Das waren:
Julia Giese, Celia Nissen, Christina Pfeuffer, Christian Fell, Dominik Schmidt und Thomas Schmidt.
2000 war ein erfolgreiches Jahr, denn die Feuerthaler Musikanten wirkten bei einer CD-Aufnahme in Hammelburg sowie bei 20 Jahre Musikakademie Hammelburg mit.

 

[oben]

Musikalische Ereignisse zwischen 2001 - 2010

 

Im Jahr 2001 begannen die folgenden sieben Jungmusiker ihre Ausbildung:
Julia Schneider, Kristina Ruppert, Laura Schmidt, Melvin Beck, Pascal Beck, Florian Ruppert und Tobias Schaller.

Der Musikverein Feuerthal konnte in diesem Jahr Georg Schaller als exzellenten Sänger hinzugewinnen. Jendraschewski Valerain legte sein Amt als Dirigent nieder. Nachdem Sänger Georg Schaller bereits die Proben der Rhytmusgruppe übernahm, konnten wir ihn Ende des Jahres als neuen Dirigenten des Musikverein Feuerthal’s gewinnen.

2002 haben wir Schlagzeuger Christian Karges als Nachfolger von Oliver Beck dazu gewinnen können. 2002 hat sich wieder etwas bei den Nachwuchsmusikern getan. Tanja Kuchenbrod, Franziska Schaller und Bianca Kuchenbrod begannen Ihre Ausbildung. 2002 legte Christina Pfeuffer als erste im Musikverein Feuerthal das D2 Abzeichen ab.

Das Einbauen von Schlagern und einer Oldie-Runde ins Programm kam beim Publikum durchwegs sehr gut an. Die Gesangsstärke durch Georg Schaller, Martin Mützel, Claudia Schneider und Peter Keller eröffnete neue Perspektiven.

Die Feuerthaler Musikanten sind nun auch im World Wide Web vertreten unter der Adresse http://www.feuerthaler-musikanten.de, was durch Peter Keller initiiert wurde.

Wieland Reuter bekundet das Verlassen der Kapelle.

 

Bernd Hammer, der Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes (NbMb), nahm im Jahr 2002 folgende Ehrungen vor:

  •  - Heike Hergenröther für 20 Jahre NbMb
  •  - Peter Keller, Dietmar Wehner, Martin Mützel, Hermann Desch und Rainer Benker für 30 Jahre NbMb
  •  - Dietmar Schmidt für 20 jährige Arbeit in der Vorstandschaft.
  •  

Hubert Schneider nahm die Ehrungen vom Musikverein Feuerthal vor:

  •  - Claudia Schneider, Heike Hergenröther für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft
  •  - Dietmar Schmitt für 30 Jahre aktive und Vorstands-Mitgliedschaft
  •  - Die Ehrenurkunde bekam Wieland Reuter. Er hat sich in seinen Jahren als Dirigent voll engagiert, hat moderne volkstümliche Musik mit eingebracht und die Feuerthaler Musikanten zu dem gemacht, was sie heute sind.

 

 

 

Ehrendirigent

Wieland Reuter

 

 

1986 - Weinfest-Feuerthal

1986 - Weinfest-Feuerthal

 

 

 

1983 - Ehrenabend im Gasthaus Schultheis

1983 - Ehrenabend im Gasthaus Schultheis

 

 

1986 - Weinfest-Feuerthal

1986 - Weinfest-Feuerthal

 

Fischfest

Fischfest 

Die Feuerthaler Musikanten möchten sich hiermit nochmals für die tolle Zeit mit Wieland Reuter und seine unbändige Treue zum dem Verein herzlich bedanken!

2003 - Wieland Ehrenurkunde

2003 - Wieland Ehrenurkunde

 

2007 - 60. Geburtstag von Wieland Reuter in Westheim

2007 - 60. Geburtstag von Wieland Reuter in Westheim

 

 

Das Jahr 2002 war alles in allem ein sehr erfolgreiches Jahr, das wieder richtigen Aufschwung in die Kapelle brachte.

Musikverein Feuerthal 2002

Musikverein Feuerthal 2002

 

2003 legten Julia Schneider und Kristina Ruppert das D1 Abzeichen ab.

Da die Anlage nicht mehr zeitgemäß war, wurde eine neue angeschafft. Mit dieser sind wir nun in der Lage, einen guten Sound bis in die hintersten Reihen eines Festzeltes abzugeben.

Die Proben waren stets gut besucht, was den Spaß der Musiker wiederspiegelte. Das Probewochenende in Riedenberg hat nicht nur zur musikalischen Bereicherung beigetragen, sondern auch den Zusammenhalt der Kapelle gefestigt.

Die zahlreichen Auftritte wurden durchweg mit guter Resonanz belegt, was uns weitere Auftritte garantierte.

Thomas Heinickel hat nach zehn Jahren Kassiertätigkeit sein Amt niedergelegt. Bei den Neuwahlen in der Generalversammlung 2003 wurde Siegmar Schum als neuer Kassier begrüßt.

2004 legten folgende Musiker das D1 Abzeichen ab: Laura Schmidt, Melvin Beck, Tobias Schaller.

Musikalisch war es ein sehr erfolgreiches Jahr. Die Zeltauftritte und auch die neuen Anfragen häuften sich. Christina Pfeuffer, ein verborgenes Gesangstalent, hat sich mit ihrer einzigartigen Stimme als neue Sängerin etabliert.

2005 merkte man, daß sich die Qualität der Musiker erheblich verbessert hat. Das Bonnlandfest wurde von Herrn Voshage sehr positiv hervorgehoben.

Die Bronzene Ehrennadel für 10-jähriges Musizieren bekamen Celia Nissen und Christina Pfeuffer. Die Goldene Ehrennadel bekam Claudia Schneider für 30-jähriges Musizieren.

Ein Highlight im Jahr 2005 war neben den musikalischen Erfolgen der Ausflug nach Kroatien, welcher bei allen Mitreisenden sehr gut angekommen ist.

2005 Kroatien-Hotel

Kroatien 2005

 

Nach der Wahl in der Generalversammlung 2006 die Vorstandschaft: 1.Vorstand Hubert Schneider, 2. Vorstand Dietmar Schmidt, Schriftführerin Heike Hergenröther, Kassier Siegmar Schum

Vorstandschaft_und_Beisitzer_2006

Vorstandschaft und Beisitzer 2006

 

2006 wurden zwei Nachwuchsmusiker, Laura Schmidt und Melvin Beck, fest in die Kapelle integriert. Franziska Schaller und Bianca Kuchenbrod haben das D1 Abzeichen erfolgreich abgelegt.

2006 standen u. a. auch größere Renovierungsarbeiten an. Eine neue Gas-Heizung wurde in der Schule installiert. Die Arbeiten wurden von Alfred Thust und Vlastimil Podrazil entgeldlos verrichtet.

Die Anzahl der Auftritte ging etwas zurück was sicherlich auch mit der WM2006 zusammenhing. Die Autritte waren wieder durchwegs positiv. Im neuen Jahr 2007 stehen wieder jede Menge Auftitte an.

Unser Sternchen in Sachen Gesang, Christina Pfeuffer, kündigte leider den Austritt an.

Neues Gruppenbild 2007

Neues Gruppenbild 2007

 

 

Im Jahr 2007 stand unser großes Open Air anlässlich „40 Jahre Feuerthaler Musikanten“ und 140 Jahre Blasmusik in Feuerthal an.

Online-Buch durchblättern,

Festschrift-Online

 

 

Oder aber man kann diese als PDF-Datei herunterladen.

 

(Link markieren - rechte Maustaste - speichern unter ...)

 

Link zum PDF-Dokument

Festschrift 40 Jahre MV-Feuerthal

 

Im selben Jahr besuchten uns 30 Personen der Soldatenkameradschaft aus Thüle.

Tanja Kuchenbrod legte erfolgreich das D1 Musikabzeichen ab und eine neue mobile Bühne gehörte ab jetzt zu unserem Inventar.

 

Wir freuten uns auf das anstehende Open Air. Der Musikverein Feuerthal wünschte allen Gästen gute Unterhaltung und einen sonnigen Verlauf.

Leider höhrte uns der Wettergott nicht genau zu und wir hatten leider ein sehr durchwachsenes Wetter währendes des Festverlaufs. 

 

Fest integrierte Nachwuchs Musiker  2007

Fest integrierte Nachwuchs Musiker 2007

Tanja Kuchenbrod, Bianca Kuchenbrod, Franziska Schaller

 

 

Im Jahr 2008 schwingten sich die aktiven und passiven Mitglieder auf ihre Räder und radelten zum Forellenhof nach Diebach.

 

Nach vier Jahren (2005 war der letzte Ausflug) stand im August 2009 wieder einmal ein mehrtägiger Ausflug auf dem Plan, der uns nach Prag führte. Im selben Jahr besuchten wir unsere Freunde aus Thüle und dürfen den Festabend anlässlich der -----festes musikalisch umrahmen.

 

[oben]

 

Musikalische Ereignisse zwischen 2011 - heute

 

Im Jahr 2010 legte die Nachwuchsmusikerin Tina Gradert das D1 Leistungsabzeichen ab und nahm ab diesem Zeitpunkt an den Musikproben teil.

 

Zum Jahresende fuhren wir gemeinsamt auf den Weihnachtsmarkt nach Stuttgart.

 

Im Jahr 2011 standen einige Ehrungen an: Laura Schmidt für 10-jähriges Musizieren, Peter Keller und Hermann Desch für 40-jähriges Musizieren, Alfred Thust für zehn Jahre aktive Vorstandsarbeit, Heike Hergenröther und Udo Holzinger für 15 Jahre Vorstandsarbeit, Martin Mützel und Dietmar Wehner für 20 Jahre Musikverein Feuerthal sowie Celia Nissen und Reiner Benkert für 15 Jahre Feuerthaler Musikanten.

Im Dezember besuchten wir den Weihnachtsmarkt in Bamberg und veranstalteten einen Infoabend für Nachwuchsmusiker, die sich über die verschiedenen Instrumente informieren konnten.

 

Im Jahr 2012 reisten wir für vier Tage an die Côte d’Azur und die Blumenriviera. 

Bild:

 

[oben]

 

Termine (4 W.)

Keine Termine